Schlagwort-Archiv: Island

3. Etappe: Island

herzort

Steinunn Sigurdardóttir: Herzort (bei Amazon)

Erstaunlicherweise gibt es Perlen im Nordatlantik, aber keine natürlich entstandenen, sondern literarische. Dazu gehört sicherlich der Roman „Herzort“ der isländischen Autorin Steinunn Sigurdardóttir.

Je faszinierter man von einer Geschichte ist, umso schwerer lässt sich darüber schreiben, erst mit einer gewissen zeitlichen Distanz wird verständlich, was an einem Buch so mitreißend ist. Bei Herzort ist es v.a. die virtuose Sprache (die trotz oder gerade wegen der guten Übersetzung so gefällt) und der oft nicht einfache Aufbau des Romans. Lustig wirbelt Sigurdardóttir Erzählzeiten und –perspektiven durcheinander, dass die Lektüre sowohl anstrengend, als auch anregend ist.
Die Geschichte ist schnell erzählt: drei Frauen (Mutter, deren Freundin und die Tochter) machen sich auf die Reise von Rekjavik an das Ostende von Island. Grund für die Fahrt ist aber nicht die Sehnsucht nach Urlaub, sondern der Wunsch, die Tochter aus den Fängen einer äußerst drogenaffinen Jugendgruppe zu entreißen. Aber aus der Fluchtgeschichte der drei Frauen entwickelt sich im Laufe des Romans eher eine Reise in die Vergangenheit der noch jungen Mutter Harpa Eir, die sich in dieser schwierigen Phase ihres „Tochtermonsters“ Edda an ihre eigene Geschichte erinnert. Und diese ihre Geschichte ist vor allem durch ihr ganz und gar nicht isländisches Aussehen geprägt. Langsam kristallisiert sich die wahre Herkunft von Harpa heraus und derart macht auch sie mit dieser Fahrt durch Island eine Entdeckungsreise in das eigene Ich.
Was „Herzort“ noch als literarische Perle qualifiziert sind die eindrücklichen Landschaftsbeschreibungen, die den Roman zu einer wunderbaren Reise im Kopf durch diese wunderbare Insel im hohen Norden werden lässt.

Entdecken Sie ähnliche Bücher auf Librido.at
Das Buch bei Librido.at Herzort