Schlagwort-Archiv: Frankreich

Véronique Olmi: Die Promenade

Veronique Olmi: Die Promenade

Veronique Olmi: Die Promenade

Das Schicksal der russischen Zarenfamilie Romanow wurde schon in vielen Werken und auf unzählige verschiedene Arten bearbeitet, doch Véronique Olmi verbindet diese historischen Ereignisse in ihrem neuesten Werk mit der Geschichte einer recht eigenwilligen Beziehung zwischen Großmutter und Enkelin, die sich im Laufe des Werkes auf individuelle Art voneinander emanzipieren, um schlussendlich wirklich zueinander zu finden.

„Du hättest die Revolution niemals überlebt.“. Diesen Satz hört die dreizehnjährige Sonja immer wieder von ihrer Babuschka, bei welcher sie wohnt. Babuschka ist eine russische Immigrantin, welche sich mit ihrer Familie an der Côte d’Azur niedergelassen, ihr Herz und ihre Leidenschaft jedoch an das Russland vor der Revolution und die Zarenfamilie verloren hat. Sonja erzählt uns als früh gereifte Erzählerin von ihrem ungewöhnlichen Leben mit der Großmutter, welches geprägt ist von strengen Regeln und Gepflogenheiten, Ängsten und Sorgen um Sonja und sich selbst. Was Sonja am meisten verwundert, aber auch verärgert, ist Babuschkas Starrsinn in Bezug auf die Geschichte der Prinzessin Anastasia Romanow, denn die Großmutter hat es sich zur Gewohnheit gemacht, in regelmäßigen Abständen Briefe an den Chefredakteur des Magazins „Historia“ zu schreiben, um ihn über die wahren Umstände von Anastasias Existenz aufzuklären. Babuschka kennt die Wahrheit, will diese aber nur mit besonderen Personen teilen, zu welchen Sonja leider nicht gehört. Doch Sonja hat sich schon lange daran gewöhnt, auf sich selbst gestellt in einer eigenen Welt zu leben, da die Erwachsenen in ihrem Leben ihr nicht die gewünschte Sicherheit geben können oder wollen.  Wie so oft aber verlangen unvorhergesehen eintretende Ereignisse von allen Beteiligten ein plötzliches Umdenken, ein Aufbrechen der Strukturen und Muster und schlussendlich die Offenbarung, dass manche Beziehungen wichtiger sind, als man sie womöglich wahrnimmt.

Véronique Olmi führt uns in diesem Buch in die ihr aus ihrer eigenen Kindheit vertrauten Welt der russischen Emigranten in ihrer Heimatstadt Nizza ein und lässt uns an einer ganz besonderen Geschichte zweier Menschen teilhaben, die gegensätzlicher nicht sein könnten und einander doch viel bedeuten. Mit ihrer klaren Sprache und einem feinsinnigen Humor bringt sie dem Leser eine Welt nahe, die in dieser Weise heute nicht mehr existiert.

Das Buch bei Librido.at
Rezension von Yvonne Brandt

amazonDie Promenade bestellen bei Amazon